abendliche Steinbachtalsperre

PAPI-Kinder-Zelten: Wiederholung erwünscht!

Wenn das mal nicht ein dicker Erfolg war! Der lange geplante – und kurzfristig von suboptimalen Wetterbedingungen bedrohte – Campingausflug mit den Kindern war noch in vollem Gange, da wurde schon der Ruf nach einer Wiederholung im nächsten Jahr laut. Die Kids waren voller Begeisterung und auch die Väter genossen das gemeinsame Abenteuer in vollen Zügen.

Am Freitagabend schien der Wetterbericht unsere Absichten versenken zu wollen und prophezeite Regenschauer für Samstagnachmittag und ungewohnt niedrige Augusttemperaturen. Je später der Abend, desto zahlreicher die Absagen. Oh nein!

Doch vier unerschrockene PAPIs brachen mit ihren sieben Kindern frohen Mutes am Samstagvormittag in Richtung Steinbachtalsperre auf. Sie wurden belohnt, denn Anfahrt und Zeltaufbau gelangen ohne einen Regentropfen. Erst nachdem alle vier Zelte standen und ein gemeinschaftliches Regensegel allen Schutz vor der Witterung bot, kam der erste Schauer runter. Ätsch, wir waren schneller als der Regengott. Der konnte uns auch mit einem späteren Guss nicht mehr einschüchtern, denn ansonsten blieb es trocken und war teilweise auch nur leicht bewölkt. Unsere Stimmung blieb jederzeit auf Top-Level!

Rund um den Zeltplatz wurden die spannenden Gehölze mit süßen Pflaumen und Brombeeren erkundet, ebenso die Talsperre und der verschlungene Pfad dorthin. Mittags futterten wir Nudeln mit Tomatensauce, rösteten nachmittags jede Menge Marshmallows und buken Stockbrot und abends gab es leckere Steaks und Würstchen. Dazu gab es Limo, Saft, Wasser, Milch und feine PAPI-Getränke.

Mit zunehmender Dunkelheit und aufloderndem Feuer wuchs die Begeisterung für das weit aufgespannte Himmelszelt mit Blick auf den großen Wagen und die Milchstraße. Ein großartiger Moment für uns Väter, zusammen mit unseren Kindern. Ein Geschenk des Himmels, so zu sagen. Drei-Wort-Geschichten, Gruselstories und viele Witze von Groß und Klein ließen uns die Zeit vergessen, bis sich nach und nach alle Kinder in die Zelte zurück gezogen hatten und tief und fest schliefen. Männer, es war ein Fest mit Euch!

Bei dieser Gelegenheit freue ich mich wieder einmal über einen neuen PAPI in der Runde. Da sich PAPIs nicht von selbst vermehren, sind neue Mitmacher immer ein Gewinn für die Vitalität der Gruppe. Darum, lieber Leser, komm zu uns!

Am Sonntagmorgen frühstückten wir gemeinsam an den zusammengestellten Tischen und teilten unsere Köstlichkeiten miteinander. Ja, wir hatten sogar frische Brötchen und heißen Kaffee. Nach dem gemächlichen Abbau der Zelte spazierten wir noch eine Runde um die Steinbachtalsperre und verweilten etwas auf dem großen Abenteuerspielplatz. Bei wärmeren Temperaturen hätten wir auch das Schwimmbad mit ins Programm genommen. Nun, nächstes Mal bestimmt. Mit einem Gruppenfoto nahmen wir voneinander Abschied und machten uns zurück auf den Weg zu den wartenden Müttern. Versprochen, nächstes Jahr fahren wir wieder Zum PAPI-Kinder-Zelten!

Fotos: Tim Stegemann

PAPI-Kinder-Zelten: 23. & 24. 8.2014

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.