Schlagwort-Archive: Lohmar

Als nächstes…

Im neunten Jahr gibt es unseren lebhaften Stammtisch nun, neue PAPIs finden ihren Platz in unserer Runde und zusammen haben wir viele Ideen auf Lager, was wir in Zukunft miteinander unternehmen möchten. Komm und mach mit!
Oder schau Dir unseren PAPI-Filmtrailer an! (20MB)

Hier sind unsere Ideen und Pläne für kommende Aktivitäten:

03. oder 10.01.2019 (Do) – 100. PAPI-Stammtisch (Rudie)
07.02.2019 (Do) – 101. PAPI-Stammtisch ()
07.03.2019 (Do) – 102. PAPI-Stammtisch ()
04.04.2019 (Do) – 103. PAPI-Stammtisch ()
in Vorbereitung – Vorsorge (Tim)
in Vorbereitung – Erste Hilfe Kurs (wer?)
in Vorbereitung – Anhängertraining 3 (HC)
Frühsommer 2019 – Lahn: Kanu & Zelten (HC)
16.06.2019 (So) – Tour de Ahrtal
28.-30.06.2019 – PAPI-Kinder-Zelten (Tim)
07.07.2019 (So) – Siegtal pur

Wenn Du uns mal live und in Farbe treffen möchtest, melde Dich per Email zum nächsten regulären Stammtisch an. Dann erfährst Du, wo und wann Du Deinen Platz in unserer Mitte einnehmen kannst. Du bist uns willkommen!

Wenn der Wind nicht weht – PAPIs aus der Balance

Fliegen – seit Menschengedenken ein Traum! Und wenn es nur ein künstliches Objekt ist, welches wie von Zauberhand fliegt, so kann man sich als technikaffiner Vater dieser Magie offenbar nicht so leicht entziehen. – Vielleicht war es auch das schöne Ausflugswetter, das 6 Papis, begleitet von zwei Mamis und 11 Kids, ins beschauliche Lohmar-Birk trieb, um hier bei Sonnenschein und herbstlichen Temperaturen einer alljährlichen Tradition zu frönen: dem Drachensteigen des Siegburger PAPI-Stammtisches.

Schon als Kind fordert es einen heraus, einen Drachen durch geschicktes Halten und Ziehen gegen den Wind hoch in die Lüfte zu treiben. Von entscheidender Bedeutung ist neben Fluggerät und Technik die Wahl eines geeigneten Standortes. Ein Teil der Drachenkapitäne kannte aus dem letzten Jahr bereits die ausgesuchte Lokalität: eine Ackerwiese unweit des Sportplatzes TuS Birk, umrandet von Maisfeldern; groß genug, um mit antrittsschnellen Sprints den erforderlichen Druck auf die Drachentragfläche zu erzeugen und für den nötigen Auftrieb zu sorgen; weitab von Einflugschneisen des KölnBonner Flughafens und Hochspannungsleitungen. Kurz: nahezu perfekte Location zum Drachensteigen! Sofern der unverzichtbare Wind weht…
Vorausgesagt waren laut wetter.de eine leichte Brise mit schwachen Böen (ca. 2 Bft oder 7 km/h). Nicht gerade üppig, aber das gemeinsame Erlebnis im Freien an sich zählt! –Einigen von uns ist es sogar trotz beständiger Windflaute gelungen, die Drachen für kurze Augenblicke auf einige respektable Höhenmeter zu bringen, zur sichtbaren Freude der Kids. Bald wurde aber den großen Drachenlenkern klar: heute leider kein Drachensteigen möglich! Und während die Erwachsenen zuschauten und sich nett unterhielten, rannten die Kinder weiter Wiese auf und ab, als wollte sie der Drache höchst persönlich (ein-)holen. Michael hatte zudem ein bisschen Outdoor-Equipment mitgebracht für diverse Spielalternativen. Sie wurden rege genutzt.

Die Enttäuschung über den ausgebliebenen Wind tat der Stimmung in der Gruppe keinen Abbruch. Gut so! Kurzerhand wurde der Dorfspielplatz unweit unseres Treffpunktes am Eppendorfer Platz in Beschlag genommen. Einer wagte sich als erster auf die äußerst massiv ausgeführte Wippe. Hebelgesetz in praktisch vermittelter Form – hier konnte man es leibhaftig erfahren! Natürlich dürften auch die übrigen 5 PAPIs mal ran, um das gegen überliegende Ende der Wippe „hochleben“ zu lassen. Und die Kinder spielten nebenbei das sprichwörtliche Zünglein an der Waage.
Nach drei Stunden im Freien waren die mitgebrachten Thermoskannen und Getränkeflaschen geleert, Kekse, Stullen und Obst an die Leckermäuler verteilt. Ein schöner Nachmittag neigte sich dem Ende entgegen. Und mit Spannung wird schon das nächste Drachensteigen der PAPIs erwartet.

Organisation & Text: Michael F.
Fotos: Thorsten P., Annette H., Tim Stegemann

2015 – PAPI-Kinder Drachensteigen