Schlagwort-Archive: Capitol

PAPI-Kinder-Kino: „Pfffffft!“

Es gibt Filme, die schaut man sich am besten mit gaaanz vielen anderen Menschen zusammen an, dann ist es noch viiiiel witziger… „Ich – Einfach unverbesserlich 3“ ist solch ein Film und eine klasse Gelegenheit für einen gemeinsamen Kinobesuch mit Mann und Mäusen, Vätern und Kindern, ganzen Familien!
Wie erwartet, war das Kino schon kurz nach Einlass – eine Dreiviertelstunde vor Vorführungsbeginn – schnell zur Hälfte gefüllt. Die besten Plätze waren ruckzuck besetzt. Bis endlich das Licht abgedunkelt und der Vorhand geöffnet wurde, blieb viel Zeit für Limo und Popcorn, wechselnde Sitzordnungen, Pipi und Plausch und hundert Mal die Frage „Wann geht’s endlich los?“.

Der Film hat Jung und Alt sehr gefallen. Die Eltern-Generation erfreute sich am 80er Soundtrack und einigen Film-Zitaten, während die Kinder jeden groben Streich Grus und der Minions bejubelten. Allgemeines Jauchzen und Grölen. Herrlich!

09.07.2017 – PAPI-Kinder-Kino
Text & Bild: Tim Stegemann

PAPIs im Kino – Die Filme 2017 (wird fortgesetzt)

Unser bevorzugtes Kino in Siegburg ist das Capitol: zweckmäßig, unkompliziert und preiswert. Das „Männerkino“ nicht zu vergessen!
Was nicht heißt, daß wir nie im Cineplex säßen. Nur eben nicht so oft.

Was haben wir uns angesehen? Gibt es eine Tendenz?

  • geplant: PAPI-KinoValerian – Die Stadt der Tausend Planeten“ (Juli 2017)
  • geplant: PAPI-Kino „Star Wars 8“ (Dezember 2017)
  • Ich – Einfach unverbesserlich 3 (PAPI-Kinder Kino, 09.07.2017)
  • Fast and furious 8 (19. Mai 2017)
  • Alien – Covenant (17. Mai 2017)
  • xXx: Die Rückkehr des Xander Cage (Januar 2017)

Dem klaren Trend zu Action und Science Fiction sind aber Grenzen gesetzt. Albernen Klamauk mögen wir nicht, z.B. „Batman v Superman“ 2016.

PAPI-Kino: Superman Gaga

Literaturverfilmungen sind ja bekanntermaßen unsere Sache. Nicht? Darum pilgerten wir wieder zum Männerabend im Capitol (Augustastraße 20). Für das in Aussicht gestellte Freigetränk kamen wir eine halbe Stunde vorher schon zu spät (?!?) und eine der drei verlosten Herrenhandtaschen (Sixpack Bier) ging ans zarte Geschlecht, was allgemeine Belustigung hervor rief. Man muss auch Gönnen können.

Aber jetzt mal ehrlich: Was haben wir denn von „Batman v Superman“ erwartet? Beide kinderlos aber selbst in Strampelanzügen unterwegs im Kampf mit buntem Licht und Brüllmonstern, die alles kaputt machen. Nee nee nee. Das können wir zuhause mit unseren Wonderwomen jeden Tag drei mal besser.

Und damit ist auch genug über einen schlechten Film gesagt, der uns fast den Abend verdorben hätte. Aber es gibt einen Ort in Siegburg, der einem den Abend retten kann – das peruanische Restaurant Pisco! Erneut wurden wir in der Kaiserstraße 123 sehr liebenswürdig und gastfreundschaftlich behandelt und konnten unseren Abend doch noch in bester Stimmung abschließen.

PAPI-Kino: 23.03.2016

PAPI-Jahresrückblick 2015

Auf diesen Rückblick über das vergangene Jahr dürfen wir stolz sein, denn in 2015 organisierten dreizehn PAPIs dreißig PAPI-Aktivitäten mit insgesamt über dreihundert Teilnehmern! Diese schöne Entwicklung ist ein Ergebnis unserer lebendigen Vielfalt und Zusammengehörigkeit. Danke Euch allen!
Außerdem freuten wir uns in 2015 über drei neue PAPIs am Stammtisch und über zwölftausend Klicks von über sechstausend Besuchern dieses Blogs. Hinterlasst doch mal einen Gruß…

1_Jan-Feb-MrzNach alter Tradition und notgedrungen fiel 2015 der Januar-Stammtisch an Neujahr aus. Aber schon einen Tag später sind zwei Papis wieder nüchtern zur Blutspende angetreten. Beim Spiel im „Billardcenter Hangelar“ (Kölnstraße 4, Sankt Augustin) wurden Queues und Sprüche geschwungen. In Troisdorf-Spich, im „Il Mondo“ (Hauptstrasse 240), tauschten wir im Februar unsere Erfahrungen und Meinungen zur Medienkompetenz unserer Kinder aus. Das neu eröffnete Restaurant „Bonjour Vietnam“ (Zeithstr. 82) stellte sich im März als ein echter Gewinn für Siegburg heraus. Einige Papis besuchten mit ihren Kindern auch die jährliche Aktiv-Messe Erlebnis Natur in der Rhein-Sieg-Halle und holten sich neue Anregungen für die naturnahe Freizeitgestaltung. Zum Quartalsende trafen wir uns zum exquisiten Whisky-Tasting im erlauchten Kreis.

2_Apr-Mai-JunSehr gut besucht war der Stammtisch im April bei Don Kamillo (Kaldauen, Hauptstr. 57). Ein weiterer Blutspendetermin beim DRK ergab wieder 2 x 0,5 Liter. Unseren Ausflug in den Märchenwald in Altenberg konnten weder Autopannen noch Nieselregen verderben. Beim Mai-Stammtisch in der Gaststätte „Zum Brückberg“ (Luisenstr. 150) richteten wir im Threema-Messenger eine PAPI-Gruppe ein. Siegburgaktuell berichtete über uns. Im Juni erfuhren wir die Wahner Heide mit dem Rad, genossen die Burger und Steaks des The Laredo (Wahnbachtalstr. 23), bejubelten den Aufstieg des SV Siegburg 04, besuchten Mad Max Rockatansky im Capitol und radelten bei schönstem Wetter die Tour de Ahrtal.

3_Jul-Aug-SepDer Juli ist Sommerferienzeit, in der die meisten Familien im Urlaub waren. Die zuhause gebliebenen trafen sich im La Cueva (Luisenstr. 9) oder sahen sich den fünften Teil der Terminator-Reihe im Capitol an. Der PAPI-Blog erfreut sich steigender Bekanntheit. Wir wurden als Freizeitangebot in das Link-Verzeichnis der Stadt Siegburg aufgenommen und sind als Väter-Initiative sogar auf den Seiten des NRW-Familienministeriums (MFKJKS) vertreten! Anstoß für unser Bundesliga-Tippspiel war im August, wie auch der Familienausflug zum Kaltwassergeysir in Andernach, das abenteuerliches PAPI-Kinder-Zelten in Eitorf und die nass-fröhliche Familien-Kanufahrt auf der Aggertalsperre. Im September feierten wir 5 Jahre PAPI-Stammtisch Siegburg mit einem großen Geburtstagsgrillfest in Seligenthal.

4_Okt-Nov-DezIm Oktober aßen wir mit Stäbchen im Mikado (Schillerstr. 2), wollten trotz Flaute Drachen steigen lassen und schnitzten Kürbisfratzen für Halloween. Flammkuchen und Kegeln gab es im November im Zündelkind (Weißdornweg 16). Wir besuchten James Bond im Capitol und genossen unser zweites PAPI-Whisky-Tasting. Vor unserem Dezember-Stammtisch im Kapellchen (Wilhelmstr. 85) gönnten wir uns einen Glühwein auf dem mittelalterlichen Markt. Zu guter Letzt war die Macht mit uns (im Capitol).

Blutspende-Bilanz: Wir kennen Dich (noch) nicht, aber wir sind bereit, Dein Leben zu retten. Alle PAPIs zusammen, haben in 2015 ungefähr die Blutmenge eines erwachsenen Mannes gespendet. Einige sind auch bei der DKMS als Knochenmarkspender registriert.

Bleibt gesund und seid glückliche Väter, nicht nur in 2016!

PAPI-Kino: R.E.D. im Doppelpack

Mann geht auch gerne mal ins Kino und trifft sich dort auf dem kleinsten gemeinsamen Niveau. Genau: Knallerballer!

In Siegburg gibt es zwei Kinos. Das große und teure Cineplex und das schnuckelige Capitol. Und mein Herz schlägt für die persönliche Note dieses netten Familienbetriebs und seine besonderen Angebote.

Am Freitagabend zeigte das Capitol die Actionkommödien R.E.D. (retired, extremely dangerous) und R.E.D. 2 im Doppelpack und bot in der Pause ein reichhaltiges Snack-Buffet für das begeisterte Publikum. Und das alles für nur 11,- Euro! Zu diesem Preis gibt es woandsers gerade mal die Eintrittskarte für nur einen Film.

Sieben PAPIs hatten ihren Spaß und sehen ihrer eigenen Pensonierung nun mit Spannung entgegen. Bis dahin dauert es ja noch ein Weilchen.

PAPI-Kino: 06.09.2013