im gläsernen Bushäuschen

Familienwanderung in Much

Weil es im Kasbachtal so schön war, wollten wir es wieder tun…

Diesmal trafen sich drei Familien, um bei Much-Berghausen auf einer etwa sechs Kilometer langen Wanderweg zehn Stationen zu finden und Fragen aus der Märchenwelt zu beantworten.

Unterwegs beobachteten wir die Bauern bei der Heu-Ernte, durchstöberten die Natur und behielten die sie auftürmenden Wolken eines nahenden Gewitters aufmerksam im Auge.

Doch solange es noch trocken blieb, beantworteten die Kinder begeistert die Märchenfragen und stanzten für jede richtige Anwort kleine Symbole in die Lochzangenfelder des Wanderflyers. Er dient später als Beleg, wenn sie zur Belohnung für die gemeisterte Strecke einen Gutschein an der ARAL-Tankstelle einlösen dürfen.

Nach etwa einer Stunde fing es leicht an zu regnen und wir fanden ein gläsernes Bushäuschen als trockenen Unterstand. Es eignete sich idealerweise auch als Rahmen für ein Gruppenfoto. Nachdem das leichte Gewitter vorüber gezogen war, setzten wir unseren Weg fort.

Auf der Mitte des Wanderweges, in Much-Berzbach, besuchten wir das privat betriebene „Technik- und Bauernmuseum„, ein echtes Highlight für Kinder und Eltern. Karl-Josef Haas führte uns durch die Räume und erklärte uralte Haushaltsgeräte wie Waage, Butterschleuder, Wäschemangel und Waschmaschine. Dabei durften ihn die Kinder tatkräftig unterstützen.

In der guten Stube des Museums war uns Margret Haas eine sehr gute Gastgeberin. Mit zwei Waffeleisen arbeitete sie gegen den gesegneten Appetit ihrer zehn hungrigen Besucher an und servierte Waffel um Waffel, mit Kirschen und Sahne, dazu einen kräftigen Kaffee und warmen Kakao für die Kinder. Köstlich!

Besonders beeindruckend war die Demonstration der Wasserkraft mittels ausgeklügelter Mechaniken, wie zum Beispiel eines „Widders“. Die Kinder ließen sich mit großem Hallo vom mühlradbetriebenen Karussell herumwirbeln und wollten sich kaum noch zur Fortsetzung des Märchenwanderweges bewegen lassen.

Das „Technik- und Bauernmuseum“ in Much-Berzbach ist ein absolut geniales Ausflugsziel!

Schlußendlich erreichten wir mit vollständig gestanztem Wanderpass das Ende des Rundwegs, so dass wir auf dem Rückweg nach Siegburg einen Halt bei der Mucher Aral-Tankstelle einlegen konnten um die versprochene Belohnung einzulösen. Danke an den Verkehrsverein Much!

Foto: Tim Stegemann

Familienwanderung Much: 09.06.2014

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.