Halloween kann kommen!

Fünf Tage vor Halloween ist ein guter Zeitpunkt, um in großer Runde gemeinsam gruselige Kürbisfratzen zu schnitzen.
Jeder kennt sie und hat auch schnell ein Bild vor Augen, doch wenn man seinen dicken, großen Kürbis vor sich hat, kommen erste Zeifel. Wie sieht so eine Kürbisfratze ‚richtig‘ aus? Zeigen die Augenwinkel nach oben oder unten? Wie kommen die Zähne ins Maul? Kann es auch etwas anderes als eine Fratze sein?
Ganz egal, alles ist richtig, wenn man es nur mit ganzem Herzen macht und seinen Elan nicht bremsen lässt. Und so entstanden am Sonntagnachmittag bei schönstem Wetter zwölf schaurig-schöne Halloween-Kürbisse.
2014-10-26_Kuerbis 1
Dazu futterten wir unsere mitgebrachten Leckereien, Schokokuchen, Plätzchen, Himbeerkuchen, Schokomuffins, Käse-Trauben-Spieße, Kaffee, Limonade, Kölsch und als die fertigen Kunstwerke furchterregend die Dunkelheit erleuchteten noch Kürbisbrötchen, Kürbis-Lasagne und Kürbissuppe.
Ein gelungener Nachmittag mit Kindern, MAMIs und PAPIs. Jetzt kann Halloween kommen!

Fotos: Tim Stegemann

PAPI-Kürbis schnitzen: 26.10.2014

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.