Darts im Schneegestöber

Unser regulärer Termin fiel im Februar auf Altweiber, den karnevalistischen Höhepunkt der MAMIs. Darum verschoben wir PAPIs unseren Stammtisch um eine Woche auf den berüchtigten Valentinstag – Tag der Floristen, Pralinenhersteller und Dessousfabrikanten. Also auch nicht optimal. Sei es drum, wir waren dran.

Der Abend brachte reichlich Schnee, so dass bereits um 20:00 Uhr ganz Siegburg unter einer geschlossenen Schneedecke verschwunden war. So blieben wir an diesem Abend zu dritt und freuten uns trotzdem auf einen schönen Abend ohne Karnevalsmusik oder Kindergezeter.

Der Billard-Palast bot uns an diesem Abend viel Platz zur freien Entfaltung. Auf Billard hatten wir weniger Lust als auf Dart. Und daher entschieden wir uns zu einer Runde am Automaten. Im Gegensatz zu uns hatten die Pfeile ihre besten Tage bereits hinter sich. Die ersten Würfe waren ernüchternd und höchst amüsant zugleich. Ohne erkennbaren Bezug auf die anvisierten Ziele (Triple 20!) landenten unsere Würfe immerhin auf der Scheibe oder in den Löchern direkt drum herum. Übung macht den Meister. Wir spielten ‚501 single out‘, tranken lecker Hefeweizen und genossen im Hintergrund den Musikmix von den 80ern bis Neulich. Ein lässiger Abend, der uns trotz aller Widrigkeiten großen Spaß bereitet hat.

PAPI-Darts: 14.02.2013

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.