PAPIs schieben ’ne ruhige Kugel

Endlich mal wieder „‘ne ruhige Kugel schieben“. Dies oder auch andere Gründe bewogen sechs Papis sich zum ersten Papi-Billard 2017 zusammenzufinden.

Im sehr geräumigen Billard Center in Hangelar stehen 25 Billard-Tische für die unterschiedlichen Spielvarianten zur Verfügung (Pool, Snooker Karambolage). Hier finden Profis und solche, die es werden wollen, genügend Platz und freie Tische, um ihrem (unentdeckten) Können freien Lauf zu gewähren. Immer wieder interessant zu beobachten sind dabei die unterschiedlichen Techniken, z. B. bei der Queuehaltung. Da meint einer schnell „So kann das doch gar nicht klappen!“…. Nein, kann eigentlich nicht, und doch ist die gewünschte Kugel anschließend auf magische Art und Weise versenkt – manchmal aber eben auch eine andere. Egal, der Spaß steht im Vordergrund, und knapp davor der Ehrgeiz, es dem anderen doch irgendwie „zu zeigen“. Zumindest aber mit theoretischem Wissen zu glänzen: Einfallswinkel = Ausfallswinkel beim Stoß über Bande(physikalische Binsenweisheit), der richtige Ansatz für einen Links- oder Rechtseffet, und wann hilft mir ein (un-) elastischer Stoß (braucht man solche Wissen eigentlich für Billard)? – nur bei der Transformation in die Praxis hapert es dann noch, und die Spreu trennt sich vom Weizen. Wobei: wir waren eher alle Spreu. Weizen gab’s diesmal nur in Gläsern. Auf ein baldiges Neues!

Text: Michael F.
Bild: Tim Stegemann

PAPI-Billard am 29.03.2017 im Billard Center Hangelar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.